bg18

Hinweise zur aktuelle Situation

  • Die aktuelle Situation erfordert einen sorgsamen Umgang - dazu ein paar Hinweise:

    Viele Psychotherapeutische Institutionen haben Therapeuten aufgerufen die Versorgung in der "Corona-Krise" aufrechtzuerhalten.  So werde ich auch bis auf weiteres für persönliche Sitzungen bereitstehen.

    Unsere Nervensysteme reagieren stark auf die Vereinzelung und soziale Distanzierung und die unsicheren Verhältnisse. Darum ist es mir sehr wichtig, den Kontakt innerhalb der therapeutischen Beziehung aufrecht zu erhalten - das geht über zwei Wege: Treffen in der Praxis oder Treffen per Videotelefonie.

  • Für unsere Treffen bitte ich folgende Regeln einzuhalten:

    Bitte sagen Sie die Sitzung rechtzeitig ab, wenn sie in einem Risikogebiet waren oder Erkältungssymptome haben. Bitte waschen Sie sich nach Betreten der Praxis 2 Minuten die Hände und halten Sie 2m Abstand ein. In der Praxis werden alle relevanten Flächen regelmäßig gereinigt. Bitte bringen Sie gerne ihren eigenen Tee-Becher mit und denken Sie bei Bedarf bitte auch an warme Socken.

    In der Hakomi Arbeit spielt Berührung zum Teil eine zentrale Rolle - leider ist das zur Zeit nicht möglich. Ich versuche kreativ mit der Situation umzugehen und andere Erfahrungsmöglichkeiten anzubieten!

  • Arbeiten mit Schutzmasken

    Die Wirkung von Masken ist wissenschaftlich nicht belegt, dennoch gibt es Hinweise darauf, dass sie einen gewissen Schutz vor den Erosolen bieten, die wir beim Sprechen erzeugen.

    Die Mimik ist ein elementarer Teil der menschlichen Kommunikation und somit im  psychotherapeutischen Prozess sehr wichtig. Das Lesen der Reaktionen im Gesichts kann heilsame Qualitäten beinhalten, die vor allem in Kontaktthemen essenziell sind! Aus diesem Grund wähle ich Hygiene und Distanz als vorrangige Schutzmaßnahme.

    Wenn Sie aus Sicherheitsgründen auf eine Maske nicht verzichten möchten, bringen sie bitte einen geeigneten Mund-Nasenschutz mit - ich werde in dem Fall auch eine Maske tragen. Sprechen Sie mich dazu gerne an.  

  • Sitzungen per Video (Clickdoc / Zoom / FaceTime)

    Es besteht ebenfalls die Möglichkeit zu Videotelefonaten - via Clickdoc (Systemübergreifend, mit dem Chrome Browser) oder per Zoom (verfügbar für Windows / OSX / iOS / Android) und FaceTime (verfügbar für OS X, iOS). Die Technologien dieser Anbieter verfügen über eine verschlüsselte Videoübertragung. Sitzungen per Skype unterstützen keine verschlüsselte Übertragung und sind aus diesem Grund leider nicht gegeignet. Die Videos werden synchron übertragen und nicht gespeichert! Wenn Sie Sitzungen per Video wünschen rufen Sie mich dazu gerne an. Voraussetzungen dafür sind: Ein Smartphone, Tablet oder Desktop-Computer und eine geschützte Internetverbindung (im privaten WiFi / W-Lan Netzwerk). Wenn Sie Videositzungen mit mir vereinbaren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.