Traumasensibles Yoga

Ressourcen im Körpererleben entdecken, im Körper ankommen
Workshoptermine

Workshoptermine

9. Oktober 2021, Samstag von 10-16 Uhr
10. Oktober 2021, Sonntag von 10-13 Uhr
Ort

Ort

Open Heart Center, Oeltzenstrasse 13, 30169 Hannover
Kosten

Kosten

Bassisgebühr 35.- € (bitte nach Ameldung überweise) & Spende
Leitung

Leitung

Rüdiger Horbank & Peter Wesche

Trauma bedeutet, in unserem Erleben getrennt zu sein von uns selbst – Yoga und Meditation verankern unser Erleben im Hier und Jetzt und ermöglichen dadurch, mit uns selbst verbunden zu sein. Diese Verbindung zu erfahren und zu verankern bedeutet, in lebendigen Kontakt zu kommen mit unseren Ressourcen. Damit können neue Wege entstehen, mit unseren alltäglichen Erfahrungen umzugehen und unser Leben bewusst, aktiv und innerlich frei zu gestalten. Für einen heilsameren Umgang mit uns selbst und anderen.
Leichte, wahrnehmungsorientierte Bewegungsübungen in Verbindung mit bewusster Atmung sowie angeleitete Meditationen lassen uns innerlich zur Ruhe kommen und fördern körperliche, geistige und emotionale Stabilität. Alle Übungen sind leicht anwendbare Hilfsmittel, um den Anforderungen des Alltags auf eine neue Weise zu begegnen.

Anmeldung
Traumasensibles Yoga - Herbst 2021
9.-10. Oktober 2021
Samstag von 10-16 und Sonntag von 10-13 Uhr

Ort
Open Heart Center, Oeltzenstrasse 13, 30169 Hannover

Seminarleitung
Rüdiger Horbank, Yogalehrer, Meditationslehrer und MBSR Trainer.
Das Seminar findet in Zusammenarbeit mit dem Verein Sharing Awareness e.V. statt.
Inhalte dieses Vereins sind achtsamkeitsbasierte Angebote in Form von Seminaren und Einzelbegleitung.

Anmeldeschluss ist der 20. September 2021.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 13 Personen.

Kosten
Basisgebühr 35 Euro + Spende
Die Basisgebühr deckt die organisatorischen Grundkosten des Kurses und ist bei der Anmeldung zu
überweisen. Bei Absage bis 20. September 2021 werden 25 Euro rückerstattet.

Spende
Statt eines festgelegten Honorars bietet der Seminarleiter die Kursteilnahme auf Spendenbasis an, da es sein Anliegen ist, diese Veranstaltung möglichst vielen Menschen zu ermöglichen - unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten. Der durchschnittliche Teilnahmebetrag für eine Veranstaltung dieser Art liegt bei 120 Euro.
Daran orientiert gibt es eine Spendenempfehlung in dieser Höhe. Am Ende der Veranstaltung kann nach freiem Ermessen der Spendenbetrag in bar oder als Überweisung gegeben werden. Wer mehr geben möchte, ermöglicht Menschen teilzunehmen, die weniger geben können.